• Home
  • Blog
  • Due Diligence bei Firmentransaktionen

Due Diligence bei Firmentransaktionen

Eine Due Diligence-Untersuchung ist eine mit «gebotener Sorgfalt» durchgeführte Risikoprüfung im Rahmen eines Firmenkaufes. Sie hat zum Ziel, die Chancen und Risiken beim Kauf eines Unternehmens systematisch zu identifizieren und dadurch eine getroffene Kauf- oder Verkaufsentscheidung abzusichern. Der Verkäufer möchte (für sein Lebenswerk) einen möglichst guten Preis erzielen und der Käufer möchte vor dem Kauf einen möglichst tiefen Einblick in die Firma erhalten.

STRATEGISCHE FRAGEN

Ein Investor (Privatperson oder Firma) der vertikal oder horizontal expandieren will, stellt sich die Frage, was er mit der zu kaufenden Firma erreichen will:

  • Wachstum
  • neue oder ergänzende Märkte
  • Optimierung von Einkauf / Vertrieb / Logistik
  • Erweiterung F&E / Patente / Wissen
  • innovative, bessere, ergänzende Produkte
  • gut ausgebildetes Personal, Fachspezialisten
  • höhere Rendite

Ebenso stellen sich für den Verkäufer strategische Fragen. Zum Beispiel kann ein Verkauf rein zur Schaffung von Liquidität erfolgen oder zur Sicherstellung einer Nachfolgeregelung.

PHASENWEISES VORGEHEN

Erst wenn die strategischen Fragen geklärt sind, sollte mit der eigentlichen Due Diligence begonnen werden. Bei positivem Ergebnis der Untersuchung folgt die Phase der Preisfindung und der Vertragsgestaltung.

  Sinn

Macht der Kauf Sinn?

Ist es die richtige Firma?

Gibt es Synergien?

  Dealbreaker

Risiken, welche die Transaktion gefährden

Finanzen / Steuern / Recht / kommerzielle Aspekte

  Transaktion Finanzierung, Vertragsgestaltung

Unabhängig und objektiv

Eine Due Diligence ist vorzugsweise unter Einbezug einer neutralen Stelle durchzuführen. So können Preiserwartungen von Käufer und Verkäufer in einem realistischen Rahmen gehalten und durch eine objektive Sichtweise die oft vorhandene Emotionalität während der Transaktion verhindert werden.

Die vier Teilbereiche Finanzen, Steuern, Recht sowie weitere betriebswirtschaftliche Untersuchungen, werden bei einer Due Diligence grundsätzlich unterschieden. Je nach Situation werden betriebsinterne oder externe Spezialisten beigezogen.

Finanzen Die vergangenen Wirtschaftsjahre bilden den Ausgangspunkt der Financial Due Diligence. Den Kern bildet jedoch die Planungsrechnung.

Finanzielle Verhältnisse der Zielfirma

      Ausgangspunkt = Betrachtung und Untersuchung der vergangenen Wirtschaftsjahre
      Schwerpunkt Überprüfung der erstellten Unternehmensplanung:
  • Planungstechnik
  • Planungstreue
  • Plausibilität der Planungsprämissen

Würdigung des Managements

Qualität des Rechnungswesens

      Planzahlen = Grundlage für die anschliessende Unternehmensbewertung

Bei den Steuern werden sämtliche Risiken der Vergangenheit (Bundessteuer, Staats- und Gemeindesteuern, Mehrwertsteuern, Stempelsteuern, etc.) identifiziert und die Transaktion steuerlich beurteilt und optimiert.

Der rechtliche Teil beinhaltet die Untersuchung der rechtlichen Rahmenbedingungen und der Haftungs- und Gewährleistungsrisiken sowie auch die Gestaltung und Ausarbeitung der Unternehmenskaufverträge.

Prüffelder / Dealbreakers

Die folgenden Prüffelder werden abgedeckt: Vermögen, Ertrag, Kosten, Cashflow, Liquidität, Eigenkapital, Fremdkapital, Finanzierungsstruktur, steuerliche Einflussfaktoren, Strategie, Marktstellung (nicht abschliessend).

In der Regel werden die 2 bis 5 vergangenen Geschäftsjahre sowie die 1 bis 3 zukünftigen geplanten Jahre auf Fallstricke (Dealbreakers) untersucht. Dies können beispielsweise versteckte Altlasten oder auch unrealistische Prognosen sein. Wichtig ist, solche Fallstricke bereits früh zu erkennen um den ganzen Prozess wenn nötig bereits in der Anfangsphase abzubrechen.

Abwicklung der Due Diligence

Zur Abwicklung einer effizienten und effektiven Due Diligence ist die Verwendung von standardisierten Checklisten unumgänglich. Jedoch ist es wichtig die Due Diligence auf die jeweilige Situation anzupassen um die vorhandenen Ressourcen möglichst zielgerichtet einsetzen zu können. Wir verfügen über mehrjährige Erfahrung um Ihnen eine massgeschneiderte Due Diligence anbieten zu können und unsere Analysen und Berichterstattung auf Ihre Bedürfnisse auszurichten.

SEFID erbringt für Sie die folgenden Dienstleistungen:

Für Firmenkäufer

  • Durchführung / Unterstützung der Due Diligence
  • Erstellen eines detaillierten Berichtes
  • Beurteilung des Kaufpreises

Für Firmenverkäufer

  • Unterstützung bei der Erstellung einer Verkaufsdokumentation, der Finanz- und Businesspläne
  • Aufarbeiten aller für die Due Diligence wesentlichen Geschäftsdokumente
  • Vorbereitung der Due Diligence Unterlagen in Papierform oder elektronisch für den Datenraum
  • Erstellen einer Unternehmensbewertung

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Zuviele Fachbegriffe? Konsultieren Sie unser Glossar.

Gut vernetzt

Dank ausgesuchten und weltweit anerkannten Partnern ist die SEFID Treuhand und Revision in der Lage, für alle Kundenbedürfnisse erfolgversprechende Lösungen zu finden.
Unser weltweites Netzwerk ist optimal aufgestellt.

01 Nexia New
02 Treuhand Suisse
04 Fmh Services
05 Seca
07 Zuger Treuhaendervereinigung
08 Expert Suisse Grs

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

SEFID Treuhand AG
Alte Steinhauserstrasse 1
6330 Cham / Standort
Tel.: +41 41 748 62 00
Fax: +41 41 748 62 01
Mail: welcome@sefid.ch
SEFID Revision AG
Alte Steinhauserstrasse 1
6330 Cham / Standort
Tel.: +41 41 748 62 30
Fax: +41 41 748 62 31
Mail: welcome@sefid.ch